Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

 (apano GmbH)

Eine überraschende Wendung gab es gestern am US-Anleihemarkt. Nach der FED-Ansage einer möglichen Zinsanhebung bereits in 2023 anstatt wie bisher avisiert 2024 zog die Rendite der tonangebenden zehnjährigen US-Staatsbonds am Mittwochabend von 1,48% bis auf 1,58% an und verharrte gestern zunächst bei ca. 1,55%. Das war eine logische Reaktion, denn ein früherer Zinsanstieg bedeutet auch ein früheres Zurückfahren der monatlichen Anleihekäufe. Der Fahrplan der FED ist so aufgebaut, dass vor einer Zinsanpassung zunächst das Kaufprogramm auf Null abgesenkt wird. Ein schnelleres Absenken der massiven Nachfrage durch die US-Notenbank sollte – ceteris paribus - bedeuten, dass die Preise der US-Anleihen entsprechend eher unter Druck geraten und damit die Renditen früher als ursprünglich erwartet anziehen. Bekanntlich handeln Anleger antizipierend, preisen also neue Fakten umgehend ein. Diese Logik wurde am späteren Nachmittag unterhöhlt: die Rendite der 10y – Staatspapiere rutschte plötzlich wieder auf 1,50% ab. Entsprechend hastige Umschichtungen gab es am Aktienmarkt: die zunächst favorisierten Finanzwerte gerieten immer stärker unter Druck, der vorbörslich noch schwache Nasdaq 100 hingegen zog kräftig an und schaffte es sogar, auf Rekordhoch aus dem Handel zu gehen. Der Druck auf die Rohstoffpreise jedoch blieb bestehen und der US-Dollar verteidigte sein deutlich höheres Niveau. Eine nachvollziehbare Erklärung liefern die gestrigen Konjunkturdaten nicht: die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe waren zwar höher als erwartet, dafür aber fiel der Phil FED-index besser aus als prognostiziert. Vielleicht hängen die Turbulenzen mit dem heutigen großen Verfallstag („dreifacher Hexensabbat“) zusammen? Die Bank of Japan hat früher als erwartet bereits im Anschluss an ihre heutige Sitzung verkündet, ihr Covid-Rettungspaket um sechs weitere Monate zu verlängern. Ihre ETF-Bestände in japanischen Aktien will sie unverändert weiter halten, ggf. auch zukaufen. Beide Aussagen halfen den Aktien jedoch nicht, der Topix gehört heute zu den größeren Verlierern der Region. Der STXE 600 verteidigt aktuell knapp sein Schlussniveau: unter Druck stehen die Branchensektoren Banken und Versicherungen, Konsum- und Industrietitel tendieren hingegen freundlich. Der apano-Stimmungsindex gewinnt heute dank US-Treasuries und S&P 500 vier Punkte und verliert 2 Zähler wegen des Nikkei 225. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.