Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Der apano-Stimmungsindex entfernt sich um weitere 3 Punkte von seinem Maximalwert. Die Ursache hierfür sind aufziehende Wolken in der Emerging Markets – Welt. So hält der seit Tagen anhaltende Druck auf die Schwellenländeranleihen – gemessen am SPDR Bloomberg Barclays EM Bond Index - unvermindert an (-2 Punkte). Ein wesentlicher Grund dürfte die Stärke des US-Dollar gegen die EM-Währungen sein. In China setzt sich die Korrektur des Aktienmarktes beschleunigt fort. Der Shanghai Composite Index verliert heute früh beachtliche 2,43% (-1 Punkt im apano-Stimmungsindex). Korea meldet heute sehr schlechte Zahlen zum Wirtschaftswachstum. Statt erwarteter +0,3% ist das BIP im 1. Quartal 2019 um 0,3% geschrumpft. In Addition mit den bislang enttäuschenden Quartalsergebnissen der koreanischen Firmen keine gute Mixtur. Trotz erheblicher ausländischer Nettomittelzuflüsse ist Korea einer der großen Unterperformer Asiens im bisherigen Jahresverlauf. Die Märkte erwarten eine baldige Zinssenkung der Bank of Korea. Der Präsident der japanischen Notenbank, Kuroda, hat für sein Land ein unverändert niedriges Zinsniveau bis über das Frühjahr 2020 hinaus avisiert, was am Markt gut ankam. Japan deshalb heute ein Lichtblick in Fernost. Der DAX war gestern positiv verzerrt wegen SAP und Wirecard. Eigentlich war Europa gestern etwas schwächer, was sich heute früh leicht beschleunigt fortsetzt. Die Berichtssaison in Europa läuft bislang ordentlich und steht damit im Widerspruch zu den weiterhin schwachen Konjunkturdaten. Die US-Futures heute früh uneinheitlich. Nasdaq +0,2%, unterstützt von Microsoft und Facebook. Der S&P mit -0,2% leicht negativ. 104 Unternehmen haben bislang berichtet, davon lagen 78% über den (zuvor gesenkten) Erwartungen.

 

zurück zum Archiv

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.