Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

Der chinesische Volkskongress hat heute früh das Sicherheitsgesetz für Hongkong abgesegnet. Damit kann China unbequeme politische Gegner mit dem Vorwurf von subversivem, separatistischem oder gar terroristischem Verhalten raus dem Weg räumen, was demokratische Opposition erheblich erschweren wird. Außenminister Mike Pompeo hat gestern angekündigt, dass die USA Hongkong wohl zukünftig lediglich noch als chinesische Enklave betrachten kann und dass deshalb der mit der Autonomie begründete Sonderstatus nicht mehr gerechtfertigt sei. Das bedeutet u.a. höhere Steuern für Hongkongs Unternehmen. Konsequenterweise fällt heute der Hang Seng-Index weiter, Gold wird gesucht (-2 Punkte im apano-Stimmungsindex) und in Asien angelegte Gelder wandern erneut nach Japan. Der Nikkei überspringt die 200-Tage-Linie und erreicht als zweiter der für uns relevanten Aktienindizes volle Punktzahl (+2). Das von der EU-Kommission vorgeschlagene Wiederaufbaupaket "Next Generation EU“ soll 750 Mrd Euro schwer sein. Die Mittel sollen als Anleihen aufgenommen werden und die Tilgungsleistungen dann über mehrere Jahrzehnte gestreckt von 2028-2058 erfolgen. Zwei Drittel des Geldes sollen als Zuschuss an die EU-Länder fließen, ein Drittel als Kredit. Die Verteilung soll sich u.a. danach richten, welches Land wie stark von den Covid-19 Folgen betroffen ist. Zudem wurde der Vorschlag zum nächsten Finanzrahmen für den Zeitraum 2021 – 2027 überarbeitet. Zusammen mit dem Aufbaufonds sollen insgesamt 1,85 Billionen Euro zur Verfügung stehen. Mit einer finalen Entscheidung - der Vorschlag muss noch durch alle Parlamente und wird sicher noch nachjustiert – wird Anfang 2021 gerechnet, es sollen aber bereits zuvor erste Gelder fließen, um akute Hilfe leisten zu können. Da ein Großteil der Gelder in Investitionen und damit in Aufträge an Unternehmen fließen wird, dürften Sparer, die ihr Geld an den Aktienmärkten investieren, von dieser Geldflut profitieren. Gestern Nachmittag geriet die Rotationsbewegung für den Tech-Sektor zur wichtigen Nagelprobe: der Nasdaq 100 touchierte kurz die wichtige 20-Tage-Linie, konnte sich dann aber direkt und deutlich wieder nach oben absetzen. Im US-Späthandel zogen dann alle Branchen wieder gemeinsam an, was sich heute früh in Europa fortsetzt. Dass die „stay at home“ – Gewinner heute nach ihrem kräftigem Rücksetzer der Vortage wieder gemeinsam mit den Industrie-Klassikern steigen, belegt erneut, dass netto viel frisches Geld an die Aktienmärkte strömt.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.