Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Menschen nimmt weiter zu auf derzeit 28.278 gemeldete Fälle. 565 Todesopfer sind inzwischen zu beklagen. Die Sterberate liegt damit unverändert bei ca. 2%. 1208 Erkrankte sind inzwischen wieder gesund. Walt Disneys Finanzvorstand verkündete gestern, dass die Parks in Hong Kong und Shanghai für zwei Monate geschlossen bleiben und sprach von negativen Auswirkungen auf Q2. Es sei entscheidend für das Gesamtergebnis, wie lange die Schließungen andauern. Auch Teslas Kurshöhenflug wurde u.a. gestoppt, weil das Unternehmen Lieferprobleme für Bauteile aus China hat. Die Faktenlage ist unverändert ernst zu nehmen. Gerüchte von einem medizinischen Durchbruch wurden von der WHO dementiert mit Ausnahme der gestern hier erwähnten Testreihe durch Gilead Sciences. Trotzdem die Börsen im Höhenflug. Denn weiterhin ist die Hoffnung berechtigt, dass es China gelingt, das Virus regional einzugrenzen und letztendlich in Kürze (weitestgehend) auszurotten. Die jüngsten Zahlen, überwiegend aus den USA, belegen, dass die Weltkonjunktur auf gutem Weg war, dynamisch wieder durchzustarten. Die Hoffnung, dass sich diese Tendenz nach dem Coronavirus-Intermezzo unmittelbar wieder fortsetzt, treibt die Kurse. Gestern meldeten die USA +291T (Prognose: +151T) neue Beschäftigte in der Privatwirtschaft. Der Service-Einkaufsmanagerindex expandierte weiter, insbesondere der Auftragseingang lag bei äußerst robusten 56,2. Dass China heute verkündete, ab dem 14. Februar im Einklang mit den Vereinbarungen des Handelsdeals seine Zölle auf etliche US-Importe teilweise zu senken, trägt zur guten globalen Stimmung heute bei. Enttäuschend hingegen mit -2,1% (erwartet +0,7%) der Dezember-Auftragseingang der deutschen Industrie, insbesondere brachen die Aufträge aus dem Euroraum weg. Der Punktgewinn des apano-Stimmungsindex entstand bereits gestern und resultiert aus dem Ende der Flucht in Safe Haven – Bonds, der kräftigen Erholung bei Nikkei und DAX sowie der weiteren Entspannung der Angstbarometer.

zurück zum Archiv

Tägliche Marktanalyse

 

kostenlos abonnieren

 


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.