Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

Gestern profitierten alle Sektoren von der enormen Kauflust der Investoren, jedoch gab es wie schon am Freitag einen klaren Punktsieg für die Zykliker. Ganz weit vorne standen die Touristikunternehmen. Vor einigen Tagen habe ich hier geschrieben, wie zwingend notwendig eine Branchen-Rotation ist, damit die Märkte weiter klettern können. Denn die Börsenlieblinge (Covid-Gewinner) aus März/April sind reichlich teuer geworden. Vielleicht war das jetzt der Startschuss der Wiederentdeckung der zyklischen Branchen? Während bislang die Firmen gesucht waren, deren Geschäftsmodell wenig unter dem Virus leidet oder sogar von ihm profitiert, richten die ersten Börsianer offenbar nun ihre Blicke auf die Zeit nach Covid. Dabei kam ihnen gestern der US-Biotechkonzern Moderna entgegen. Der Impfstoffkandidat mRNA-1273 erwies sich in einer Phase-1-Studie als gut verträglich und zeigte bei den Testkandidaten Anzeichen einer positiven Immunreaktion. Dennoch bleibt das Fahrwasser für Investoren schwierig: ist es wirklich schon opportun, auf die Branchen zu setzen, die am Rande des Kollaps stehen? Exemplarisch die heutige Meldung über den April-Autoabsatz in der EU: -76 Prozent. Zudem könnte es sein, dass – falls tatsächlich eine Rotation startet – diese nicht so idealtypisch wie in den letzten beiden Tage verläuft, sondern zu Lasten der bisherigen (schwergewichtigen) Favoriten geht. Abgesehen von Industrie lastigen Indizes wie z.B. dem DAX wäre damit also kaum Geld zu machen. Über die Perspektiven zu Covid-19 gehen die Meinungen immer weiter auseinander: Weltärztepräsident Montgomery würde am liebsten die europäischen Grenzen für den Tourismus geschlossen halten, während am anderen Ende der Skala Ex-WHO-Direktor Karol Sikora es als realistisch ansieht, dass das Virus von alleine verschwinden könne. Der gestern von Frau Merkel und Emmanuel Macron vorgeschlagene 500 Mrd Euro Wiederaufbaufonds hat noch einen weiten Weg vor sich, eine Absegnung ist bei weitem nicht sicher. Zudem liegt die Offerte erheblich unter dem Entwurf, für den das EU-Parlament am Freitag mit großer Mehrheit gestimmt hat. Dieser plant mit zwei Billionen Euro. Die Jagd nach Risikopapieren hat gestern „sichere Häfen“ unter Druck gesetzt. Umschichtungen aus „Risk off“ in „Risk on“ bewerten wir positiv, konkret bringt der Preisrückgang deutscher Staatsanleihen dem apano-Stimmungsindex vier Punkte.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.