Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

Donald Trump hat in seiner Presseerklärung vom Freitag zwar ein Ende des Sonderstatus für Hongkong avisiert, jedoch nicht den Handelsdeal mit China aufgekündigt. Die Investoren nahmen dies mit Erleichterung auf und die globalen Aktienindizes setzten ihre Aufwärtsbewegung fort. Heute früh ziehen im festen europäischen Handel insbesondere die Zykliker an. Die Gesamtbewegung folgt der sich immer stärker entspannenden Situation um Covid-19. Die Sonderbewegung der Autowerte ist auf das mit Spannung erwartete deutsche Konjunkturpaket zurück zu führen, über das die Bundesregierung heute beraten wird. Das Gesamtpaket soll ca. 80 Mrd Euro schwer sein, auf der Liste stehen Entlastungen für Kommunen, Steuerentlastungen für Unternehmen, Zuschüsse für Familien und Kaufprämien für Autos ebenso wie Investitionen in Digitalisierung und Infrastruktur sowie Anreize für Forschung und Innovationen. Erstaunlich ist, dass die seit Tagen andauernden massiven Proteste in vielen US-amerikanischen Städten bislang an den Börsen kaum Beachtung finden, zumal es bislang nicht nach Deeskalation ausschaut. Neben den bekannten Gründen („Bazookas“ der Notenbanken und Regierungen, Abflachen der Infektionszahlen, sukzessive Aufhebung des Lockdowns, Branchenrotation) gibt es für die ungebremste Fortsetzung der Hausse noch weitere Gründe: 90% der S&P 500 Aktien notieren oberhalb der 50-Tage-Linien. Diese interne Dynamik ist laut Bloomberg seit 1991 fünfzehn mal aufgetreten. In 14 Fällen standen die Kurse 12 Monate später zweistellig höher. Das Bestreben der EU, Gräben zu überwinden und in der Corona-Krise wieder zusammen zu wachsen. Die immer noch extrem ausgeprägte Short-Positionierung sowie der Fakt, dass viele Anleger deutlich unterinvestiert sind, könnten bei einer weiteren wirtschaftlichen Aufhellung / Entspannung der Volatilitäten - das ist für Risk Parity Modelle essentiell- für Kaufdruck sorgen. Der apano-Stimmungsindex gewinnt heute weitere drei Punkte hinzu wegen des Anstiegs der EM-Aktien, wobei China zwei Punkte beisteuert.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.