Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Der apano-Stimmungsindex verliert heute 4 Punkte wegen des über die Ostertage gefallenen Kupferpreises. Das wiederum liegt großenteils an China. Wegen der seit Jahresanfang äußerst schwungvoll gestiegenen chinesischen Aktienkurse treten Regierung und Notenbank nun ein Stück auf die Bremse, was für eine deutliche Abkühlung der Ephorie sorgte. Unterhalb des Radars kam der Shanghai Composite Index deshalb über die Osterfeiertage deutlich zurück. Konkret hate die Zentralbank die Liquidität ein Stück weit verknapt und das Politbüro vor einem überhitzenden Immobilienmarkt gewarnt. Im Zuge der Geldverknappung steigen 10y chinesische Staatsanleihen auf ein neues Jahreshoch (3,42% nach 3,07% Ende März). Außerhalb des Radars zeigt sich in den USA der Russell 2000 weiter lustlos, was nicht unterschätzt werden sollte, da er recht gut die Stimmung im Inland widerspiegelt, denn die Kunden dieser Unternehmen sind in der Regel in den USA ansässig. Ansonsten alles unverändert: die Investoren warten, ob die deutlich gelockerte US-Notenbankpolitik ausreicht, um den Unternehmensumsätzen und -gewinnen wieder frischen Auftrieb zu geben. Deshalb sind die Ausblicke der Firmenlenker wichtig – wir nähern uns dem Höhepunkt der Berichtssaison. Ein wenig Angst haben Analysten davor, dass in Anbetracht des verknappten Arbeitsmarktes die Stundenlöhne beschleunigen könnten, was in Kombination mit den zuletzt deutlich gestiegenen Rohstoffkosten zu einer Belastung der Gewinnmargen führen könnte. Konkret warnt z.B. Jeffries vor einer Margeneingengung im Stahlsektor, weshalb Thyssen heute größter Verlierer im DAX ist. Energiewerte hinegegen weiterhin fest – die neuen US-Sanktionen gegen den Iran wirken nach. Fluggesesellschaften dagegen eher schwach.

zurück zum Archiv

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.