Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

 (apano GmbH)

Die US-Notenbank hat ihre 2021er Inflationserwartung ggü. März um einen vollen Prozentpunkt auf 3,4% nach oben revidiert. Zudem har sie den Zeitpunkt, an dem sie die Zinsen anzuheben gedenkt, vorverlegt: im März ging sie von 2024 aus, nun zeigte Jerome Powell auf seiner Pressekonferenz aber ein Punktediagramm der einzelnen FED-Mitglieder, das die tendenzielle Erwartung aufzeigt. Der Schwerpunkt liegt jetzt bei zwei Zinserhöhungen im Jahr 2023. Freilich sagte der FED-Chef, da sollte nicht zu viel hineininterpretiert werden, die Prognosetreffsicherheit dieses Plots sei gering. Außerdem sagte er, das Thema, wann damit begonnen werden soll, das Anleihekaufprogramm zurückzuführen, sei auf der FED-Sitzung diskutiert worden. Freilich machte er keine Angaben, wann der Startschuss fallen soll. Sollte jedoch tatsächlich die erste Zinserhöhung schon 2023 kommen, würde das – wegen des Vorlaufs - unweigerlich auf ein früheres Beginn des Tapering hinauslaufen, als der Markt eingepreist hat. Die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen sprang innerhalb von Minuten von 1,49% auf 1,58% (-1 Punkt im apano-Stimmungsindex). Das beflügelte den US-Dollar, beide Bewegungen zusammen setzten die Metallpreise unter Druck. Die US-Aktienmärkte zeigten sich von der Offenheit des FED - Chefs beeindruckt: „die Inflation könnte stärker werden und dauerhafter bleiben, als wir erwartet haben“, alle vier führenden Indizes verloren. Andererseits: jetzt sind die Fakten auf dem Tisch und bislang sind die Reaktionen der Börsianer relativ gelassen – der Tiefpunkt z.B. im Nasdaq 100 wurde um 20:30h erreicht – und logisch nachvollziehbar: Gewinner eines möglichen Zinsanstiegs (Banken) führen den STXE 600 an, zinsreagible Verlierer (Techs/Basic Resources/Versorger) liegen am unteren Ende. Die Gelassenheit könnte damit zusammen hängen, dass die FED weiterhin von transitorischem Preisanstieg spricht, konkret weiterhin glaubt, dass das längerfristige 2%-Ziel erreichbar sei. Zudem sei der Inflationsanstieg zum Teil auf gute Faktoren zurückzuführen, nämlich auf die hohe Dynamik des globalen Reopening-Prozesses: die FED erwartet nun ein US-Wirtschaftswachstum von 7% in 2021 nach 6,5% im März. China räumte ein, dass an dem AKW in Guangdong ein technisches Problem existiert, dies scheint aber – zumindest derzeit – relativ harmlos zu sein. Im nahe gelegenen Hongkong reagieren die Investoren erleichtert. Chinas Börsen heute stabil, Nikkei und S&P kosten den apano-Stimmungsindex 5 Punkte. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.