Skip to main content

Im Spätsommer 2018 geht die Erfolgsgeschichte in die nächste Runde.

Wasser-Infrastruktur-Anleihe 4

Zertifiziert ökologisch und nachhaltig investieren

Der Bedarf nach sauberem Wasser einerseits und nach Energiegewinnung durch Wasser andererseits steigt stetig. Die öffentliche Hand stößt zunehmend an ihre Grenzen beim Bau und Unterhalt der dazu notwendigen Wasser-Infrastruktur-Anlagen. Dies ist die Chance und Gelegenheit für Sie als Privatanleger zur rentablen Finanzierung dieser langfristigen und krisenfesten Projekte in Nordamerika. Der Schwerpunkt liegt in der Energiegewinnung durch Wasserkraft, in der Wasseraufbereitung und in Versorgunginfrastrukturen. Mit der Wasser-Infrastruktur-Anleihe investieren Sie ökologisch und nachhaltig gemäß den „Green-Bond-Prinzipien“. Diese sind durch den unabhängigen Prüfer „BDO (Liechtenstein) AG“ festgestellt worden. Hier geht's zum Prüfbericht.

Vorteile auf einem Blick

1 Ökologisches und nachhaltiges Investment
2 5,5% jährliches Verzinsungsziel und Rückzahlung Ihres Investitionskapitals
3 Zukunftsmarkt: Weltweit wachsender Bedarf an sauberem Wasser und Wasserenergie
4 Unabhängigkeit von der Konjunktur- und Marktentwicklung
5 Investition nur in bereits bestehende Anlagen und bewährte Technologien
6 Hohe Planungssicherheit durch lange LaufzeitDie Laufzeit beschreibt den Zeitraum zwischen dem Tag der Ausgabe und der vollständigen Rückzahlung des Nennwerts. der Verträge mit öffentlichen/staatlichen Betreibern
7 Staatliche Garantie für Verbindlichkeiten

Ziel des Fonds

Ziel der Anleihe ist es, Ihnen – unabhängig von der Konjunktur- und Marktentwicklung – regelmäßige, jährliche Einnahmen von 5,5% Ihrer Investitionssumme auszuschütten und Ihnen zum Ende der LaufzeitDie Laufzeit beschreibt den Zeitraum zwischen dem Tag der Ausgabe und der vollständigen Rückzahlung des Nennwerts. von 7 Jahren Ihr eingesetztes Kapital zurückzuzahlen. Gleichzeitig unterstützt man durch eine Investition in die Wasser-Infrastruktur-Anleihe den Umweltschutz.

 

Verzinsungsziel übertroffen!

Die erste als Privatplatzierung vermittelte Tranche der Wasser-Infrastruktur-Anleihe hat übrigens bereits viermal Zinsen ausgezahlt und mit im Jahresdurchschnitt 5,62% das Ziel von 5,50% p.a. übertroffen. Die Wasser-Infrastruktur-Anleihen 1 und 2 liegen nach jeweils zwei Auszahlungen mit durchschnittlich 5,50% pro Jahr exakt im Zielkorridor (Stand: 31.05.2018).

Zinsauszahlungen

Produkt Wasser-Infrastruktur-Anleihe Nordamerika R (WKNDie WKN ist eine in Deutschland verwendete, sechsstellige Ziffern- und Buchstabenkombination zur Identifizierung von Wertpapieren.: A2A336) Wasser-Infrastruktur-Anleihe 1 (WKNDie WKN ist eine in Deutschland verwendete, sechsstellige Ziffern- und Buchstabenkombination zur Identifizierung von Wertpapieren.: A185L8) Wasser-Infrastruktur-Anleihe 2 (WKNDie WKN ist eine in Deutschland verwendete, sechsstellige Ziffern- und Buchstabenkombination zur Identifizierung von Wertpapieren.: A2EH0R)*
Verzinsungsbeginn 01.06.2016 01.06.2017 01.11.2017
1. möglicher Zinszahlungstermin 30.11.2016 30.11.2017 30.11.2017
Zinszahlung 30.11.2016 2,75% - -
Zinszahlung 31.05.2017 2,98% - -
Zinszahlung 30.11.2017 2,75% 2,75% 0,46%*
Zinszahlung 31.05.2018 2,75% 2,75% 2,75%
Verzinsungsziel p.a. 5,50% 5,50% 5,50%
Realisierte, durchschnittliche Verzinsung p.a. 5,62% 5,50% 5,50%

*Verzinsungsbeginn der Wasser-Infrastruktur-Anleihe 2 war erst am 01.11.2017. Entsprechend sind zu diesem Zinszahlungstermin (30.11.2017) Zinsen für einen Monat seit Verzinsungsbeginn ausgezahlt worden (=1/12 von 5,5%). Stand: 31.05.2018.

Webinar-Aufzeichnungen

Webinar zur Wasser-Infrastruktur 3: Ein ökologisches und nachhaltiges Investment

|   Top Beiträge

Leiter der apano-Kundenbetreuung, Jörg Althoff erklärt in rund 30 Minuten alles Wissenswerte zur Wasser-Infrastruktur-Anleihe 3.

Weiterlesen

Klimaschutz durch die Förderung von Wasserkraft

Wasserkraft bleibt unverändert die mit Abstand bedeutendste erneuerbare Energiequelle. So entfielen 2014 insgesamt 22,8% der weltweiten Stromerzeugung auf erneuerbare Energien und davon der überwiegende Teil auf die Wasserkraft. Die Nutzung der Wasserkraft hat erhebliche Bedeutung für den weltweiten Klimaschutz. Allein für 2014 werden die durch Wasserkraft eingesparten CO2-Emissionen weltweit auf 3,3 Mrd. Tonnen geschätzt. Schätzungen zufolge werden durch den Einsatz von Wasserkraft zwischen 2015 und 2050 mehr als 120 Mrd. Tonnen CO2-Emissionen vermieden. Für jeden, dem das Weltklima am Herzen liegt, führt an Wasserkraft also kein Weg vorbei! 2017 wurde ein unabhängiger Prüfbericht bezüglich der Einhaltung der "Green-Bond-Prinzipien" von der „BDO (Liechtenstein) AG“ festgestellt.

Im Spätsommer 2018 geht die Erfolgsgeschichte in die nächste Runde.

Presse & Medien

Fonds-professionell - Apano-Chef: "Funktionierende Strategie mit attraktivem Basiszins"

|   Presse

Warum kam der Dortmunder Vermögensverwalter auf die Idee, eine Wasser-Infrastruktur-Anleihe aufzulegen?

Weiterlesen

apano-Chef im Interview: „Funktionierende Strategie mit attraktivem Basiszins"

|   Presse

Warum entschließt sich ein Spezialist für Trendfolge und Hedgefonds, ein Produkt zu Wasserinfrastruktur aufzulegen? Dieser Frage ist die Redaktion im...

Weiterlesen

Unabhängiger Prüfbericht: Investment gemäß „Green-Bond-Prinzipien“.

|   Sonstige Nachrichten

Nun ist es offiziell: Mit der Wasser-Infrastruktur-Anleihe investieren Sie ökologisch und nachhaltig gemäß den „Green-Bond-Prinzipien“.

Weiterlesen

Wasser statt Dax: Ökologisch & nachhaltig in Wasser-Infrastruktur investieren

|   Videos

Viele Anleger wollen ökologisch und nachhaltig investieren - und dabei gleichzeitig ordentliche Renditen erwirtschaften. apano Investments und die...

Weiterlesen

Initiatoren und Fondsmanager

Die SIGNINA Capital AG (Zürich) verfügt über eine langjährige Erfahrung mit internationalen Wasser-Infrastruktur-Projekten. Mitbegründer Martin Klöck ist seit 1999 im Wasser-Sektor tätig und hat über 1 Milliarde USD an Kapital allokiert. Das Unternehmen hat ein Team von technischen Spezialisten, die die Einhaltung der Prozesse und die Überwachung der Anlagen gewährleisten. Zu den Aufgaben des Teams gehören die Auswahl der Investitionsobjekte im Bereich alternativer Anlagen sowie die laufende Kontrolle und Betreuung der Projekte auch vor Ort unter der Verantwortung von Martin Klöck. In der Wasserindustrie besitzt er eines der weltweit engsten Netzwerke zu Staatsregierungen, Banken, Fondsgesellschaften und Großkonzernen.

 

Risiken zur Wasser-Infrastruktur-Anleihe

Die Anleihe unterliegt dem Solvenz- und Bonitätsrisiko der Emittentin Opus - Chartered Issuances S.A. Anleger tragen das Risiko in Bezug auf die Wertentwicklung des Referenzkorb. Die Anleihe kann auch zu einem Wert von null zurückgezahlt werden. In der Vergangenheit erzielte Renditen lassen keine Rückschlüsse auf die tatsächliche zukünftige Wertentwicklung zu. Die Anleihe schüttet halbjährlich Zinsen in der Höhe der Ausschüttungen aus, die ein fiktiver Investor in die Referenzwerte erhalten hätte.


Rechtliche Hinweise

Die vorliegende Werbemitteilung dient ausschließlich Marketingzwecken und ist nicht als Anlageberatung zu sehen. Sie stellt keine Aufforderung zur  Abgabe eines Angebotes dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage des Prospekts. Der Prospekt kann nach seiner Veröffentlichung kostenlos bei der apano GmbH, Lindemannstraße 79, 44137 Dortmund, Tel.: 0800 - 66 88 900, www.apano.de ,angefordert werden.